Feuer, Wasser und Sand

In den Ferien haben wir viele kleine Experimente mit den Kindern durchgeführt.

“Was benötigt ein Teelicht um brennen zu können?”

Wir haben gelernt, was alles brennen kann.

Gemeinsam errichteten wir eine Feuerstelle. Dort haben wir die ersten Versuche unternommen, um Feuer zu machen. Mit einem Stück Holz und einem Bogen versuchten wir nun ein Feuer zu erzeugen. Wir sahen schon eine kleine Rauchwolke, nur leider reichte dies nicht für ein Feuer aus. Der Weg war jedoch der richtige.

Nun wissen wir was ein Feuer zum brennen benötigt und wie ein Feuer entfachen kann. Wozu ist ein Feuer nützlich? Die Kinder brachten mehrere Beispiele ein: zum aufwärmen, für Licht im dunklen, zum Backen und zum Kochen.

Stockbrotteig:

Wo Feuer ist, muss auch Wasser sein. Was kann man aber nun alles mit Wasser machen? Wasserbomben, Wasserschlacht oder auch andere Experimente?

Zu erst probierten wir Wasserbomben aus. Wieviel Wasser passt denn in so einen Luftballon, bis dieser platzt?

“Was passiert mit dem Wasser in meinem Becher, wenn ich durch einen Parkour laufe?” “Ist zum Schluss noch alles in meinem Becher?”

“Im Sommer benötigen unsere Pflanzen viel Wasser, um nicht einzugehen. Blumen in der Vase benötigen ebenfalls Wasser, aber was passiert wenn das Wasser in der Vase bunt ist? Das werden wollten wir herausfinden.”

Nach dem die Blumen sich gefärbt hatten, kann das Wasser doch noch für etwas anderes verwendet werden. So haben wir uns Frucht-Zwerge Becher genommen, dass Wasser umgefüllt und Eisstiele hinein gelegt. Damit zauberten wir uns Eisstifte zum Malen.  Nun ab in den Gefrierschrank damit, um das Wasser einzufrieren.

Mit Wasser, Leim und Farben stellten wir einen Schleim her und brachten den bunten Schleim auf Tapete.